Dörte und die Krähenfeder.

Ich erwähnte ja schon, dass ich kürzlich erneut auf Liane Dirks gestoßen bin und auf ihr neues Buch, Sich ins Leben schreiben.
Das kommt zum richtigen Zeitpunkt, dachte ich und nutzte die Gelegenheit, die Buchhandlung meines Vertrauens aufzusuchen.

Wie es der Titel verspricht, fordert das Buch zum Schreiben auf.
Was zuerst sogar richtig gut klappte, dann aber nicht mehr, als nämlich mehr oder weniger versteckt dazu aufgerufen wurde, Träume, Ziele, Sehnsüchte, Visionen zu benennen, beziehungsweise aufzuschreiben.

Das Thema hatte ich eigentlich längst abgehakt, nicht, weil ich schon sämtliche Träume, Ziele, Sehnsüchte, Visionen benannt und aufgeschrieben oder gar erreicht hätte, nein, weil sich sämtliche Träume, Ziele, Sehnsüchte, Visionen äußerst bedeckt halten und es ziemlich frustrierend ist, vergeblich nach ihnen Ausschau zu halten.

Das Thema war also abgehakt oder vielleicht eher in die dunkle Ecke geschoben, in der sich die Träume, Ziele, Sehnsüchte, Visionen versteckt halten. Das Buch hatte nun mit einem kleinen Licht dort hineingeleuchtet und so kam es (unter anderem) dazu, dass ich mir heute, auf der allnachmittäglichen Spazierrunde etwas wünschte, nämlich etwas zu finden.

Das war dann allerdings auch eher frustrierend, ich kam nach Hause zurück und hatte den Eindruck, rein gar nichts gefunden zu haben.

Später, auf der allabendlichen Spazierrunde fand ich tatsächlich etwas, nämlich eine Krähenfeder (zumindest glaube ich, dass es eine war) und ich dachte mir so: Hm.
Vielleicht ist es doch ein allzu seltsamer Zufall, auf der allnachmittäglichen Spazierrunde ausgerechnet Dörte getroffen zu haben, noch dazu auf dem Friedhof.
Verstehen Sie jetzt (vermutlich) (großteils) nicht, die Sache mit dem seltsamen Zufall, es hat mit der Taubengeschichte zu tun, die ich kürzlich auch schon mal erwähnt hatte.

Hatte ich also doch etwas gefunden. Und jetzt diese Krähenfeder, da denke ich natürlich sofort an Sam.

Als nächstes sollte ich mir vielleicht einen Baustrahler wünschen, 500 Watt, mindestens. Um all die dunklen Ecken auszuleuchten.

Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.